Frankreich, Elsass & Luxemburg

Reiseprogramm

Das Elsass ist eine Landschaft für Genießer, ein ideales Reiseziel, wenn Sie sich etwas ganz
Besonderes gönnen wollen.
Frankreichs kleinste Provinz gefällt ganz besonders wegen ihrer köstlichen Küche, der
beeindruckenden Kunst, herrlicher Naturlandschaften – und wegen der besonderen Menschen die dort leben.
Entdecken Sie die sonnenverwöhnten Ausläufer der Vogesen, die wunderbaren Weine und die
urigen Restaurants in denen Sie vielleicht duftende Flammekuchen und ein kühles Glas
Riesling genießen werden oder besuchen Sie die heimeligen Fachwerkstädtchen – all das
macht eine Reise durchs Elsass zum einzigartigen Erlebnis.

Kultur & Kulinarisches in Straßburg
Mittelalterliche Fachwerkhäuser, verwinkelte Gassen und vor allem das Münster prägen
dieses Juwel. Die Stadtrundfahrt erleben wir auf einem Schiff und im Touristenzug um
die Sehenswürdigkeiten zu Fuß erkunden und bestaunen zu können. Der
anschließende Besuch einer Schokoladenfabrik lässt die Herzen aller Leckermäulchen höher
schlagen.
Und wir durchstreifen zu Fuß das malerische Straßen- und Gassengewirr von Obernai, eines
der schönsten Städtchen im Elsaß.

Idyllische Weindörfer bis nach Eguisheim
Unsere Fahrt führt über urige alte Städtchen direkt am Fuß der Vogesen weiter zu einem einen
Blumendorf, umrandet von Wäldern und Weinbergen, und eine der Hochburgen der
elsässischen Gastronomie ist. Der Charme der alten Häuser und Gassen, die Gegenwart der
einst imposanten Burgen und die außergewöhnliche Lage am Fuß des Mont Sainte Odile
werden Sie im Sturm erobern. Auf der Hochstraße über den Mont Sainte Odile begleiten uns
traumhafte Ausblicke auf die Berge. Nächste Station ist eine der ältesten Elsässer
Abteikirchen. Nach einem kleinen Rundgang durch die Stadt mit den berühmten Innenhöfen
werden wir zur Mittagszeit unser Picknick mit Spezialitäten aus dem Elsaß genießen.

Colmar & Eguisheim, Orte wie aus dem Bilderbuch
Bezaubernde Straßen und viele kleine Gassen, die allesamt noch in bemerkenswert gut
erhaltenen Zustand sind, prägen Colmar. Die Stadtrundfahrt mit dem Touristenzug und unser
anschließender Spaziergang führen uns entlang des Flüsschens durch La Petite-Venise, dem
Klein-Venedig und wohl malerischsten Teil der Stadt mit unzähligen Gartenrestaurants, die
zum Genießen eines Glas Riesling einladen. Nach einer kleinen Pause unternehmen wir mit
Ihnen einen Rundgang durch Eguisheim, das mitten in den Weinbergen liegt. Die Ortschaft
selbst, mit einer dreifachen Häuserreihe, ist fast kreisrund und lädt zu gemütlichen
Spaziergängen entlang der gepflasterten, mittelalterlichen Gassen mit den Fachwerkhäusern
vom Feinsten ein.

Die Almen der Südvogesen
Die sonnigen Vogesen am Schnittpunkt von Elsass und Lothringen sind das landschaftlich
vielfältigste und naturbelassenste Mittelgebirge Zentraleuropas. Idyllische Seen, Wasserfälle,
tiefe Schluchten und beeindruckende Aussichten faszinieren die Besucher. Das absolut meist
geschätzte Merkmal der Region ist ihr Käse, der aus Kuhmilch gewonnen wird und einen
unverkennbaren Charakter hat. Seine Rezeptur ist gut behütet und geht zurück bis ins elfte
Jahrhundert. Wir besichtigen eine Molkerei und erfahren viel Interessantes von der
Herstellung. Von Munster aus gesehen, erscheinen die Vogesen alpin und kaum überwindbar.
Von den Rebhängen geht die Fahrt nun immer höher vorbei an Almen, Bergseen und
Talkesseln. Hier oben, am Waldrand mit einem schönen Ausblick in die Berge, laden wir Sie
zu unserem Picknick mit verschiedenen Munster Käse, begleitet von einem fruchtigen
Rotwein, ein.

Feine Küche & rassige Weine
Bilderbuchorte säumen die berühmte Route des Vins. Blumenbuntes Fachwerk säumt
schmale, kurvenreiche Straßen, die sich durch altertümliche Ortschaften, verwinkelte
Weinstädtchen und Weinberge schlängelt. Sechs trockene Weine und einen Roséwein bringt
das stellenweise nur fünf Kilometer breite Rebland hervor. Wir fahren über malerische
Winzerorte hinter mittelalterlichen Stadtmauern zum Geburtsort von Albert Schweitzer, nach
Riquewihr. Der Ort versteht sich als Zentrum des elsässischen Weinbaus und hat seit
Jahrhunderten seinen bezaubernden Charme beibehalten. Alles ist so gut renoviert, dass man
glauben möchte, die Stadt sei erst einige Jahre alt. Wir unternehmen auch hier eine Rundfahrt
mit dem Touristenzug. Zur Mittagspause fahren wir nach Ribeauville. Hier sind die Straßen
und Häuser ständig geschmückt, als warteten sie nur auf den Auftakt zu einem Musikfest.
Eines der meistbesuchten Ausflugsziele in Frankreich ist die von Kaiser Wilhelm II. wieder
aufgebaute Haut-Koenigsbourg, unser nächstes Ziel. Vom Westbollwerk aus hat man einen
herrlichen Ausblick in die Rheinebene bis zum Schwarzwald.

Luxemburg, der kulturelle Dreh- und Angelpunkt in Europa
Im Zentrum des Landes leben Menschen aus 170 verschiedenen Nationalitäten. Viele von ihnen
sprechen drei Sprachen fließend und sind in jeder Hinsicht weltoffen. Sie sind es, die der Stadt ihre ganz besondere Ausstrahlung verleihen: multikulturell, kreativ und vielfältig. Nirgendwo anders harmonieren zeitgenössische Bauten so subtil mit den Ruinen ehemaliger Burgen und Schlösser. Seit vielen Jahren gehört die Stadt Luxemburg zum UNESCO-Weltkulturerbe. Ultramoderne Gebäude fügen sich nahtlos in das ursprüngliche Stadtbild ein, welches Zeuge einer bewegten Vergangenheit ist.






Hier geht es zur

Buchungsanfrage