Deutschland, Sachsen

Reiseprogramm

Dresden
Abholung von zu Hause und Fahrt mit dem Kleinbus nach Dresden. Ein kleiner Spaziergang durch den Zwinger und entlang der Elbterrassen führt uns Richtung Altstadt. Wir erreichen eine traditionelle Stollenbäckerei und laden Sie zu einer Kostprobe dieses weltbekannten Weihnachtsgebäcks ein. Bei Kaffee und Kuchen plaudern wir über die Vielfalt sächsischer Weihnachtstradition. Weiter geht es in die Altstadt von Dresden zum individuellen Besuch des ältesten Weihnachtsmarktes in Deutschland, dem Striezelmarkt. Am Nachmittag Weiterfahrt ins mittlere Erzgebirge zu unserem idyllisch gelegenen Landgasthof am Rande des Waldes. Abendessen mit regionalen Spezialitäten aus dem Erzgebirge.

 Erzgebirgische Traditionen
Nach unserem Frühstück besichtigen wir Schloss Schlettau. Von dort geht es zum Suppenmuseum mit anschließendem Mittagessen. Am Nachmittag besuchen wir eine Drechslerei. Der Familienbetrieb stellt nach alter Tradition weihnachtliches Kunsthandwerk her. Nächste Station ist die bekannteste erzgebirgische Kräuterlikörfabrik um dort von den guten Tropfen zu kosten. Auserlesene Spezialitäten, hergestellt aus hochwertigen Kräuterauszügen, werden in diesem traditionellen Haus produziert. In bester Stimmung erreichen wir eine kleine Fabrikation für Räucherkerzen. Anfänglich mühevoll von Hand gefertigt, wurden die Räucherkerzen aus dem Erzgebirge bald zu einem Begriff. Wir kneten unsere eigenen! Räucherkerzen und erfahren Interessantes zu Bräuchen und Traditionen.
Abendessen in einer historischen Schänke in Oberwiesental.

Unterwegs auf dem Fichtelberg
Eine der reizvollsten Gebirgsbahnen Sachsens führt zur höchstgelegenen Stadt Deutschlands, dem Kurort Oberwiesenthal. Mit 600 Pferdestärken „unter der eisernen Haube“ und 25 Kilometern in der Stunde hat die Fichtelbergbahn im Oberen Erzgebirge auf der 17 Kilometer langen Strecke über 100 Jahre lang sächsische Eisenbahngeschichte geschnauft. Unsere Fahrt führt durch beschauliche Ortschaften und dichte Wälder.
In Oberwiesenthal unternehmen wir eine kleine Wanderung auf dem Fichtelberg. Anschließend Pause im Hotel. Am Nachmittag dann Fahrt durch die winterliche Natur und Besuch eines Schnitzers, der am Altar der St. Annenkirche mitgewirkt hat. Bereits von Weitem grüßt die St. Annenkirche alle Besucher der Stadt Annaberg-Buchholz. Das schlichte Äußere des Gotteshauses lässt kaum einen so strahlenden, prächtigen Innenraum erahnen. Wir besichtigen die St. Annen-Kirche und spazieren mit Ihnen durch den alten Ortskern. Abendessen mit Hutzenabend - urig und echt Erzgebirge! Lieder, Geschichten und erzgebirgische Spezialitäten gehören zu einem Hutzenabend wie ein fröhliches Leben.

Prächtige Schlösser in Sachsen
Erste Station des heutigen Tages ist Wolkenstein. Die an der Silberstraße gelegene Bergstadt ist eine der ältesten Ansiedlungen im oberen Erzgebirge. Die exponierte Lage der Burg auf hohem Fels über die Zschopau ist über Jahrhunderte hinweg ein beliebtes Motiv für Maler und Zeichner und brachte der Stadt im 19. Jahrhundert die schmeichelhafte Bezeichnung „Sächsisches Rothenburg“ ein. Im Museum werden Kostbarkeiten der erzgebirgischen Volkskunst gezeigt aber auch die Folterkammer mit dem Verließ ist bis in die heutige Zeit erhalten geblieben, um die sich schaurige Geschichten ranken. Wer möchte, spaziert durch das restaurierte Schloß oder den alten Ortskern. Rückfahrt über Moritzburg, dem Jagdschloss August dem Starken und Mittagessen in einem Traditionsgasthof.
Ankunft in Berlin am späten Nachmittag,
Haustürservice.

Änderungen im Reiseverlauf je nach Witterung bei gleicher Qualität vorbehalten.

Hier geht es zur

Buchungsanfrage